Obst & Gemüse Kräuter & Gewürze Getreide Holzpflanzen Tropische Nutzpflanzen
 
   Biologie der Nutzpflanzen
 Ein Lernparcours im Botanischen Garten Erlangen
 
Nutzpflanzenkurs 2015

Der diesjährige Nutzpflanzenkurs fand
am 29. und 30.06.2015 statt.
Das Dozenten-Team bedankt sich bei den
58 Teilnehmer(inn)en für die motivierte Mitarbeit!

Treffpunkt und Parkmöglichkeiten   
Anmeldung für Studierende:

  Lernstation 1: Obst & Gemüse
Grundlegender Aufbau einer Samenpflanze; Definitionen von Obst & Gemüse; Welche Pflanzenteile esse ich überhaupt?; Fruchttypen & Ausbreitungsstrategien von Pflanzen; Von Beeren, Schoten & Nüssen - die populärsten Irrtümer bei Früchten; Rübe ist nicht gleich Rübe; Mutation als Evolutionsfaktor - eine Pflanze, viele Gemüsearten; Du traust Deinen Augen nicht? - Klassische Züchtungen und Gentechnik bei Obst/Gemüse; Die Geschichte der Kartoffel; Chemie in der Küche: pH-Bestimmung mit Gemüse
Allgemeine Informationen

Was ist der Nutzpflanzenkurs?
Botanik-Unterricht mal anders...
Wir haben für euch den Botanischen Garten in einen Lernparcours verwandelt. 5 Stationen rund um das Thema Nutzpflanzen warten auf euch: Obst & Gemüse, Kräuter & Gewürze, Getreide, Holzpflanzen, Tropische Nutzpflanzen

Der Ablauf
Zu Beginn des Kurses bekommt jede/r Teilnehmer/in einer Forschertüte von uns überreicht. Darin enthalten ist das Arbeitsheft und ein paar kleine Forschungsaufträge (mehr wird noch nicht verraten). In kleinen Gruppen besucht ihr dann die 5 Themenstationen, die über den ganzen Botanischen Garten verstreut sind. Durch einfaches Zuhören, selber Ausprobieren (davon gibt es jede Menge!) und Lösen von einfachen Aufgaben taucht ihr ein in die vielfältige Welt der Nutzpflanzen. Ihr sammelt Informationen und vervollständigt damit nach und nach euer Arbeitsheft zu einem umfassenden Skript zur Nutzpflanzen-Biologie. Ganz nebenbei lernt und wiederholt ihr dabei wichtige (klausur- und staatsexamensrelevante ;-) ) Themen wie Familienmerkmale, Unterscheidungskriterien von Früchten, Anatomie der Samenpflanzen, Besonderheiten der Gräser, uvm. Für zukünftige Lehrer interessant: Ihr bekommt jede Menge Anregungen, wie das Thema "Nutzpflanzen" mit einfachen Mitteln im Unterricht umgesetzt werden kann.

Anrechnungsmöglichkeit
Der Kurs kann im freien Bereich für alle Lehramtsstudiengänge angerechnet werden. Für die erfolgreiche Teilnahme und die erfolgreiche Bearbeitung des Kursskriptes (Protokollheft), gibt es 1 ECTS. Für andere Studiengänge können wir bisher leider nur eine "Fortbildungsbescheinigung" und viel Wissen über Nutzpflanzen ;) anbieten.

  

 
weitere Infos bei:

Marcus Krüger
Department Biologie / AG Geobotanik
Staudtstraße 5
91058 Erlangen
marcus.krueger@fau.de 
 

  

Du wolltest schon immer mal etwas Bestimmtes über Nutzpflanzen wissen?
Trag Deine Vorschläge in unsere Facebook-Diskussionsgruppe ein...
(Anmeldung auf FB vorausgesetzt)


  Lernstation 2: Kräuter & Gewürze
Wiederholung wichtiger Pflanzenfamilien; Küchenkräuter - Welche Pflanzenfamilien sind überhaupt als Würzpflanzen geeignet?; Von der Wurzel bis in die Blattspitzen - Gewürze aus verschiedenen Pflanzenteilen; Ätherische Öle - Was haben Pflanzen von ihnen und was haben wir uns davon abgeschaut?; Sich selbst entzündende Lampen; Weitere Inhaltsstoffe von Würzpflanzen; "Maggi-Kraut", "Cola-Raute" & Co. - Kräuter/Gewürze am Geruch erkennen; Do-it-yourself - Cola selbstgemacht
  Lernstation 3: Getreide
Ein- und zweikeimblättrige Pflanzen im Vergleich; Die Familie der Süßgräser; Unsere heimischen Getreidearten - erkennen & unterscheiden; Wie ist ein Getreidekorn aufgebaut?; Warum kann man nicht mit jedem Mehl Kuchen backen? Welche Mehle enthalten Gluten und wie kann man das mit einfachen Mitteln herausfinden?; Mehl als Bio-Kleber; Bulgur, Couscous & Co. - ein Getreide, verschiedene Namen; So kann Getreide schmecken: Getränke & Backwaren aus verschiedenen Getreidearten; Was ist Pseudogetreide?
  Lernstation 4: Holzpflanzen
Aufgaben des Waldes; Was ist Holz und wann spricht man eigentlich von einer Holzpflanze? Was hat die Pflanze von ihrem Holz? (primäres/sekundäres Dickenwachstum) Was verraten die Jahresringe über das bisherige Leben eines Baumes? Warum wachsen in Sibirien fast ausschließlich Nadelbäume? Wichtige Baumarten an ihre Borke erkennen; Das Geheimnis der Mammutbäume; Holzarten und ihre Verwendung; Eindeutig sichtbar: Aus welchem Holz sind unsere Alltagsgegenstände? Warum Venedig noch nicht eingestürzt ist; learning-by-doing: Warum kann man nicht aus jedem Holz ein Floß bauen?; Die Eigenschaften von Kork; Bambus als Ersatz für Holz?
  Lernstation 5: Tropische Nutzpflanzen
Getränke- und Obstpflanzen; Pflanzen für die Textilherstellung; Welche Frucht ist das? Exotische Früchte am Geschmack erkennen; Reife Bananen sind blau; Kakteen - Lebensretter in der Wüste; Kaffee und Kakao: Von der Frucht zum Genussmittel; Bio-Geo-Quiz: Wo kommen eigentlich unsere exotischen Früchte her? Warum schmeckt Orangensaft nach dem Zähneputzen bitter?; Zitronen schmecken süß - wie Früchte unsere Sinneseindrücke täuschen können
 
...und ein paar Forschungsaufträge als Überraschung!
Die Veranstalter
Der Nutzpflanzenkurs wird als Gemeinschaftsprojekt von verschiedenen Lehrstühlen und Einrichtungen der FAU Erlangen-Nürnberg angeboten. Die Hauptorganisatoren 2015 sind:
    - Marcus Krüger (AG Geobotanik/Naturwissenschaftliche Fakultät/Didaktik der Biologie)
    - Theresa Rottmann (AG Geobotanik/Molekulare Pflanzenphysiologie)
    - Richard Gerum (AG Geobotanik/Biophysik)
    - Walter Welß (Botanischer Garten)
    - Jan Vandeven (Lehramt Biologie)

2015 leider nicht dabei
    - Maurice Gliem † (AG Geobotanik/Geographie)
    - Ruth Stadler (Molekulare Pflanzenphysiologie)
    - Philipp Hench (AG Geobotanik/Lehramt Biologie)
Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei:
                 

In den Medien...
   - "Die Vielfalt der Nutzpflanzen – ein Lernparcours im Botanischen Garten" - MeineFAU-Blog (07.07.2015)
   - "Bananen, Gurken und andere Beeren" - 'frisch! an der FAU' (September 2013)
   - "Ausgefallene Uni-Stunde" - Live-Übertragung Stadtradio Nürnberg (10.07.2013)
   - "Bananen, Gurken und andere Beeren" - ernst-Magazin der FAU (September 2012)
   - "Der Botanische Garten als Freiland-Kurssaal" - Nürnberger Nachrichten, Campus-Extra (10.08.2010)
   -
"Nutzpflanzen mit allen Sinnen erleben" - Palmenblatt 2/2010 (Juli 2010)

Kommentare von einigen Teilnehmern (freier Text aus der Feedback-Mail, mit Copy & Paste übernommen)

2015

  • Also ich fand den Kurs wirklich super gut, ich finde man könnte ihn ruhig noch mit etwas länger machen und dafür mit einer Pause oder so :) Aber sonst war er wirklich super!! Genau so wie ich es mir vorgestellt habe :) (Sinah Gottzmann, LAR Biologie)
  • Der Nutzpflanzenkurs hat meine Erwartungen mehr als übertroffen! Ich war fasziniert, weil ich wirklich neue Dinge gelernt habe, die mir durch die anschauliche und mit allen Sinnen erfahrbare Weise des Lehrens sehr gut in Erinnerung bleiben wird. Das Skript war extrem gut ausgearbeitet. Es war auch schön, nochmal Dinge aus dem zweiten Semester zu wiederholen, weil ich zwar einiges noch wusste, aber natürlich nicht alles. Es gab sehr praktische Tipps, die nicht nur für theoretische Prüfungen nutzen, sondern auch für den Alltag. Ich muss alle Dozenten und Menschen, die dabei geholfen haben, diesen Kurs umzusetzen und zu leiten, sehr sehr loben. Alles war überaus detaillverliebt, gut durchdacht und liebevoll arrangiert und zur Verfügung gestellt. Ich wäre damit einverstanden, wenn jeder Teilnehmer etwas für den Kurs bezahlen müsste, dann wäre ich immer noch hingegangen. Auch bei eine Gebühr von ca. 10€, weil von nichts kommt nichts und Sponsoren können vielleicht nicht alles tragen. Die Forschertüte war ein großzügiges Geschenk. Ich würde jedem empfehlen, diesen Kurs auch zu machen, auch Nicht- Biologie Studenten, die bei manchen Stationen dann ein bisschen Schwierigkeiten hätten, aber trotzdem extrem viel Lernen können. Die Zeit ist sehr schnell vergangen und mir war zu keiner Minute zwischen Anfang und Ende langweilig, das hat auch noch kein Kurs von 13-19 Uhr geschafft. Danke, für die tolle Aktion!! (Vanilla Mertl, Biologie)

2012

  • Ich fand den Kurs super. War wirklich mal was anderes, als nur Pflanzen zu bestimmen. Nur war die Station mit dem Kaffee und Kakao ein wenig anstrengend und sinnlos, da man nur Input bekommen hat und nicht richtig zuhören konnte.
    Schön wäre es auch gewesen, wenn bei der Kräuter Station, die Reihenfolge der Pflanzen, die man Familien zuordnen muss so gestaltet wäre, wie man sie im Botanischen Garten findet, damit man nicht immer hin und zurück laufen muss. Aber vielleicht war das auch deswegen so anstrengend, weil das die letzte Station für meine Gruppe war. Aber echt in großes Lob an die Veranstalter für die vielen tollen Ideen! (Katharina Ulbrich, Geographie)
  • Also ich fand den Nutzpflanzenkurs wirklich super! Es war sehr abwechslungsreich und an jeder Station gab es einen praktischen Teil, der das ganze etwas auflockerte (: Besonders für die bevorstehende Botanikklausur und die Bio 2 Klausur war es eine gute Wiederholung und/oder Vorbereitung. So lernt es sich einfach schöner (: Hoffentlich gibt es derartige Kurse auch weiterhin, hat echt viel Spaß gemacht! (: (Monika Bäumler, Biologie)
  • Das Angebot, welches wir geboten bekamen war wirklich spitze: Richtig viel anschauliches Material brachten Spaß und lebensnahe Erkenntnisse! Lediglich die Station "Obst& Gemüse" könnte etwas knapper gehalten werden. Mit der Zeit sinkt dann eben doch die Konzentration und ich finde es besser, lieber weniger mitzunehmen, das dann aber ausführlich und übersichtlich dargeboten zu bekommen, um es so genau verstehen zu können. Aber alles in allem: Eine der besten "Exkursionen", an welcher ich je teilgenommen habe. (Sophia Wilkes, LAGS)
  • Die Organisation der Stationen war sehr gut, die gewählten Thematiken der einzelnen Stationen ebenfalls... Das Stationenlernen ist im Wust der frontalen Vorlesungen an der Uni eine willkommene Abwechslung der Lehrtechnik, bei der wir Studenten selbstgesteuert und eigentätig anhand vorbereiteter Materialien lernen können (das macht spaß und die Zeit vergeht schnell). Der Schwierigkeitsgrad der gewählten Pflichtaufgaben ist für das Bachelorstudium angemessen, für Masterstudierende ist es eine gute Wiederholung des Wissens. Schön ist auch, dass es keine Prüfung oder sonstige Nachbereitungen gibt. So kann man einen Kurs also wirklich mal aus Interesse machen, auch wenn das Studium sonst sehr voll gepackt ist (und man sich daher wenig Zeit für zusätzliche, freiwillige Belastungen nimmt). Der Kurs kam bei mir im großen und ganzen also sehr gut an. (Ulrike Hiltner, Geographie)
  • Im ganzen war der Kurs sehr informativ und lehrreich. Insbesondere fand ich die Themen Pflanzenfamilien bei den Gewürzen, Obst, Holz und Getreide als Auffrischung sehr gut. Daher sehr empfehlenswert für die höheren Semester. Das viele praktische zwischendurch hat alles aufgelockert und gibt einem Anhaltspunkte für den eigenen Unterricht. Die Heftgestaltung finde ich KLASSE. Keine losen voll geschriebenen Blätter. Super schöne Idee (auch insbesondere mit dem Foto einkleben bei der Holzstation)! Und man konnte dadurch auch viel besser folgen. Und hat das wichtigste da drin. Bei den Gewürzen fand ich sehr gut, dass wir die allerwichtigsten Merkmale der Familien wiederholt haben und das gewonnene Wissen gleich in der Praxis anwenden konnten. Das war super lehrreich, insbesondere dadurch, dass man die ausgewählten Vertreter auf einen Blick hatte!! Die Getreidestation fand ich sehr schön mit dem Wiederholungseinstieg zum Getreidekorn und im Anschluss die Experimente sowie die Verkostung der Produkte. :) Bei der Holzstation waren die Versuche sehr gut und das viele Material zum Vergleich super. Ich fand es sehr spannend die tropischen Nutzpflanzen im Botanischen Garten zu entdecken und als ganze Pflanze zu sehen. Leider war es an der Stelle sehr viel Input, aber dies kann man sich auch gut allein noch mal erarbeiten und in Ruhe anschauen. (Lag vielleicht auch an der langsamen Ermüdung :) ) Jede Station war für sich sehr lehrreich. (Christin Kolbe, LAGS)
  • Ihr habt die Exkursion sehr schön und interessant gestaltet! Man hat gemerkt, dass ihr euch sehr viel Mühe gegeben habt!Materialbeschaffung, Stationenaufbau, Begleitheft etc.! Ich fand es auch sehr schon, dass man verschiedene Sachen probieren konnte, die man sich normal nicht kaufen würde (Bsp. Station Getreide oder auch diese Tablette) (Lena Trunk, LAR)
  • Ich fand die ganze Aktion sehr gelungen und gut strukturiert, sowie rundum informativ. Nur die Kräuter hätte ich mir etwas genauer gewünscht, also z.B. Wirkungsspektren ätherischer Öle, Glykoside, etc. Und zu Holz hätte ich gerne etwas mehr erfahren, z.B. warum Buche so gute Biegeeigenschaften hat, Erle so weich ist und Esche so elastisch... (Jan Vandeven, LAG)
  • Mir hat der Nutzpflanzenkurs total gut gefallen. Besonders, dass es nicht so trocken war,es viel Anschauungsmaterial gab und wir einiges sogar selber machen konnten. Ich konnte nochmal vieles auffrischen und habe auch noch viel neues gelernt. Also Daumen hoch :-D (Jasmin Debus, Biologie)
  • Absolut super anschaulich aufgeschlüsselte Posten zum Thema Nutzpflanzen (Kräuter, Holz, Obst/Gemüse, ...), nur leider definitiv zu wenig Zeit um den interessantesten Teil der Posten zu machen: die Experimente. Nichts desto trotz waren die durchgeführten Experimente ein absoluter "Hingucker" und sehr leicht verständlich, sowie geeignet zum Nachmachen! Gerne jederzeit wieder! (Verena Reininger, Biologie)

2011

  • Der Kurs hat einen wunderbaren Rundumblick über Nutzpflanzen gegeben und lässt einen in Zukunft die Früchte, Gemüse, Gewürze, Getreide... ach eigentlich die ganze Umwelt wieder bewusster wahrnehmen.   Ihr habt alle den Kurs in einer sehr angenehmen und anschaulichen Art und Weise geführt.   Trotzdem war es insgesamt fast zu viel für so wenig Zeit.   Für einen Rundumblick und Anregung zu anschliessender eigener Vertiefung / Wiederholungen... optimal!   Weiter so! (Mario Rafael, LAG)
  • also ich fand den kurs super und zwar alles =) schade war das wetter aber für das könnt ihr ja nix und ihr habt es trotz allem toll gemacht auch mit der raumaufteilung im inneren -> alles bestens!! hab viel gelernt und viel spaß gehabt (Caja Sommerfeld, Biologie)
  • Der Kurs war insgesamt sehr gelungen und abwechlungsreich. Die Stationen waren informativ, am besten fand ich aber, dass man vieles selbst ausprobieren konnte und somit auch besser versteht. Es hat gezeigt, dass auch Botanik Spaß machen kann ;) Ich würde auf jeden Fall wieder mitmachen, denn vor allem auch für die Klausur ist es eine tolle Wiederholung =) (Nadja Ebert, Biologie)
  • ich fand den Nutzpflanzenkurs richtig spitze. Für das Wetter konntet ihr ja nichts. =) Das Arbeitsheft ist richitg schön gestaltet und fasst auch alles super zusammen. Die Experimente waren auch nicht schlecht. Vorallem das mit der Mirakelfrucht-Zitronen haben noch nie so gut geschmeckt. Ihr solltet vielleicht generell mehr Zeit für den Kurs einplanen. So brauch auch keiner zu hetzen und es kann alles in Ruhe betrachtet werden. Außerdem fehlt am Schluss auch nicht die Hälfte der Leute. Ich kann dem Kurs jedem empfehlen (was ich auch tun werde). Also macht weiter so! (Steffi Nestler, LAG)
  • Statt trockener Hörsaalkost gab es Botanik zum Anfassen und sogar Schmecken! Die verschiedenen Lernstationen wurden in pädagogisch günstigen Kleingruppen absolviert was den Vorteil hatte, dass zwischen Lehrenden und Gelehrten ein Dialog entstehen und auf Fragen eingegangen werden konnte! Natürlich waren qualitative Unterschiede zwischen den „großen“ und „kleinen“ Stationen zu erkennen aber das Engagement war überall zu erkennen. Auch wenn uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat war es also ein rundum gelungener Nachmittag für Botanik-Neulinge die mithilfe von Experimenten und fachlicher Kompetenz Lust hatten, in die „grüne Welt“ einzutauchen. PS: Highlight waren Marcus‘ Schokomilch und Dr. Wels' „Saftbar“ :) (Cornelius Viehweg, Biologie)
  • Vielen Dank für die schöne, interessante, lehrreiche und zugleich unterhaltsame  und kurzweilige Fortbildung im Botanischen Garten! Es war ein SEHR schöner Nachmitag für uns Lehrer -  allein schon, mal wieder an der Uni zu sein… Die Materialien lassen sich bestimmt gut im Unterricht verwenden - ich werde sie auf jeden Fall im nächsten Schuljahr einsetzen! Übrigens: Ich habe großes Interesse, an weiteren Veranstaltungen dieser Art teil zu nehmen - es gibt doch bestimmt viele didaktisch interessante Angebote bei Ihnen, oder? Ich würde gern wieder dabei sein - man lernt ja nie aus… (Christa Oldekop, Lehrerin)
  • ich fand den Nutzpflanzenkurs super. Der Parcours war gut organisiert und ich habe einiges Interssantes lernen können. Sogar für eine kurz darauffolgende Klausur (Diversität B) konnte ich noch die eine oder andere wichtige Info mitnehmen. Danke nochmal. (Elisabeth Dirmeier, Biologie)
  • Der Nutzpflanzenkurs war wieder einmal super! Obwohl ich letztes Jahr schon dabei war, hat es sich echt gelohnt nochmal den Tag im Botanischen Garten zu verbringen. Die Lerninhalte sind nicht nur im Allgemeinen sehr interessant, sondern nützen auch bei der Vorbereitung fürs Staatsexamen und andere Bio-Prüfungen. Außerdem ist der Kurs speziell für Lehrämtler sehr zu empfehlen. "Spielerisch" erfolgt das Lernen und die Inhalte werden didaktisch hervorragend dargeboten! Macht mit!!! (Julia Bregulla, LAG)

2010

  • Also ich fand den ganzen Kurs echt gut gemacht. Die Zeit an den Stationen war nicht zu lang (manchmal eher zu kurz) und es war sehr interessant, dass man so viel selber machen und ausprobieren durfte. Ein bisschen schade fand ich, dass man die exotischen Früchte (z.B. Granatapfel oder so) nicht probieren konnte (hätte mich interessiert, weil ich so was noch nie gegessen hab), aber vielleicht ist das ja auch eine Kostenfrage, weil die Teile ja doch teilweise ganz schön teuer sind. Super fand ich auch, dass alles schon in diesem Heft, das wir bekommen haben, zusammengefasst war und man dort auch die Ergebnisse der Versuche eintragen konnte. Ein großes Lob natürlich auch für das super Hafer Schoko- und vor allem auch Vanille-Getränk. ;) (Gaby Rupp, LAGS)
  • großes Lob für das tolle Heft, das wir am Ende des Tages ausgefüllt mit nach Hause nehmen durften. So kann man immer mal wieder etwas nachschauen. Das fand ich deutlich besser als das Selber-Mitschreiben bei anderen Exkursionen, bei denen man die Hälfte nicht mitbekommt, weils zu schnell geht oder man die Hälfte aller Namen falsch schreibt und daheim beim Korrigieren noch mal die doppelte Arbeit hat. Also da hat sich eure Mühe wirklich gelohnt! Danke! :-) (Elisabeth Sauer, LAGS)
  • ich fand den gesamten Kurstag sehr schön und lehrreich. Ich habe glaube ich zum ersten mal im Biostudium etwas gelernt, was ich auch später in der Grundschule mal brauchen kann!! Ich fand es sehr schön, dass man vieles auch mal selbst anfassen oder kosten konnte und dass man auch einige Tipps und Tricks für den Einsatz in der Schule mitnehmen konnte (z.B. die Klebesticker bei der Baumstation). Ändern würde ich an den Stationen an sich nichts, nur das Zeitmanagment hat nicht ganz gepasst, da die Baumstation etwas länger war und wir somit durch die letzte etwas "durchrasen" mussten! Dennoch alles in allem ein sehr gelungenes Seminar. (Julia Flath, LAGS)
  • ich fand es toll, mir hat es sehr viel Spaß gemacht, ein abwechslungsreiches Programm, was man auch in der Schule teilweise verwenden kann! Ich hätte es nur generell gut gefunden, wenn es etwas früher begonnen hätte, damit es nicht so spät wird! Als Lehramtsstudent fände ich es ganz ganz ganz toll, wenn wir das Arbeitsheft als pdf bekommen könnten! (Annegret Klein-Günther, LAG)
  • ich als lehramtlerin fand den kurs super spitze. unendlich viele ideen und anstöße, die man zu einzelnen themen als art projekt, gruppenarbeit, stationen etc einbauen kann und auch so wars ganz gut manche dinge noch mal zu wiederholen oder dinge zu probieren, die man sich nicht unbedingt kaufen würde - hat super viel spaß gemacht, weil es so praktisch und lebensnah war (was im studium oft viel zu kurz kommt)! (Lisa Müller, LAG)
  • Ich fand den Kurs richtig toll und habe hier mehr als in allen bisherigen Exkursionen gelernt. Vor allem für Lehrämtler sind die Informationen meiner Meinung nach ausreichend und verständlich, die Idee mit dem Arbeitsheft ist einfach genial, man hat alle wichtigen Fakten zum Thema immer zusammen! (Tanja Seiler, LAGS)
  • hier meine 2-3 Sätze zu dem Kurs. Ich fand ihn wirklich genial, unschön war, dass er zeitlich so überzogen wurde, wir mussten oft bis zu einer halben Stunde warten, bis wir an der nächsten Station weiter machen konnten. Schön fand ich die Anschaulichkeit an alles Stationen, die Fruchtsaftverkostung...Bierverkostung...Kleberherstellung und die verschiedenen Hölzer. Das habt Ihr wirklich schön organisiert, denn erst duch soviel Material wird es richtig anschaulich. Auch den Botanischen Garten aus Lokation fand ich eine gute Wahl, wir hatten schönes Wetter, und ich muss sagen, dass ich mir an diesem Tag wirklich sehr viel in kurzer Zeit merken konnte, und sollte doch noch irgendwas in Vergessenheit geraten, haben wir ja immer noch unser erarbeitetes Heft. (Carolin Voigt, LAG)
  • Der Kurs war sehr lehrreich und interessant - gut fand ich den Praxisbezug und die "Probiermöglichkeiten" an den einzelnen Stationen (Anregung: bei der Station Obst&Gemüse würde sich evtl. auch ein Geschmacksquizz anbieten). Das Skript bietet eine gute Zusammenfassung zum Nachlesen und auch für einen späteren Rundgang auf eigene Faust. Weiter so! (Kathrin Zörkler, LAG)
  • Insgesamt alles top!! War wirklich interessant und - meines Erachtens - v.a. für uns höhere Semester eine prima Auffrischung (endlich mal wieder Praxisbezug). Der Praxisbezug ist natürlich auch ein wichtiger Punkt für die 2t/4t-Semester, die ja noch "frisch" im Pflanzen bestimmen drin sind...   Teilweise war der Kurs dann aber doch nicht "wissenschaftlich" genug (wahrscheinlich bin ich eine der wenigen, die das so sehen, und vermutlich liegt das auch nur daran, dass wir jetzt kurz vor dem Staatsexamen eben ALLES wissen müssen und zwar immer GENAU *g*) - ich spreche hier v.a. davon, dass an mehreren Stationen lateinische Namen nicht parat waren. Was mich aber wirklich geärgert hat: wozu verwende ich Mundspülung und trink Orangensaft hinterher, wenn ich dann keine vernünftige Erklärung bekomme?? Jeder kennt den Effekt, aber dann nur ein "naja, da werden halt eben irgendwelche Geschmacksnerven blockiert" als Antwort zu bekommen, war mir zu wenig (Angelika Jakob, LAG)
  • Also, alles in allem fand ich diesen Kurs den sinnvollsten überhaupt! Ganz dickes Lob an euch, ihr habt euch echt Mühe gegeben und wahnsinnig viel vorbereitet! Bei unsrer Gruppe wars nur leider so, dass wir uns aus zeittechnischen Gründen beim Holz beeilt haben, und letztendlich beim Maurice dann doch noch ewig warten mussten. Super fand ich, dass man auch mal andre Getreidesachen probieren konnte! Überhaupt war überall etwas dabei, was man genauso in der Schule anwenden kann! Klasse war auch, dass wir überall nochmal genau die wichtigsten Informationen schön überschaulich in der Hand haben! Was für die Geschmacksnerven ein bisschen ungünstig war: zum Schluss die Kokosmilch zu kriegen um dann gleich weiter mit dem geschmacklich fürchterlichen Test O-Saft/Mundspülung zu machen! (Sabrina Engelbrecht, LAGS)
  • Ich fand den Kurs von vorne bis hinten sehr gelungen und hab auch eigentlich keine Verbesserungsvorschläge. Einfach weiter so! ;) Hast da was tolles auf die Beine gestellt! Ich freu mich schon auf die ABs. (Lisa Weber, LAG)
  • ich fand die Stationenarbeit super, vor allem weil sie so abwechslungsreich war und alle Sinne angesprochen hat. Auch das Arbeitsheft war gut vorbereitet, so dass man auch im Nachhinein noch alles nachlesen kann. Danke noch mal, der Kurs hat mir echt Spaß gemacht (trotz der Hitze =) (Sonja Stich, LAGS)
  • gut wie immer u alles was du anpackst;) doppel-L: sehr lustig u lehrreich! ;) echt schön gemacht, die stationen u versuche... :) (Maria Strunz, Biologie)
  • ich fand den Nutzpflanzenkurs sehr gelungen. Ihr habt euch alle sehr viel Mühe gegeben und ich denke, auch für die Dozenten ist der Kurs immer eine ganz schöne Abwechslung. Es wäre schade, wenn er in den nächsten Jahren nicht mehr stattfinden würde. Also von mir ein dickes Lob! :-) (Jana Scheffler, Geographie)
  • Fand den Kurs wirklich gut, nicht überladen mit Informationen, aber die wirklich wichtigen Sachen warn dabei. Außerdem warn alle Betreuer super nett und haben einem alles wirklich gut erklärt. Und es ging mal nicht nur um trockene Theorie, fands gut, dass so viele kleinere Versuche und Kostproben dabei waren! Am besten gefallen hat mir der Obst- und Gemüseteil, da der am Alltags-nähsten war. Außerdem hatte ich da die meisten Aha-Effekte :) Am wenigsten gefallen hat mir der Gewächshaus-Teil, da dieser im Gegensatz zum Obstzeug deutlich weniger "brauchbar" war. Außerdem wars da drin mega stickig.. aber da könnt ihr ja nix dafür^^ Naja, Fazit des Fazits: Fänds toll, wenn es den Kurs weiterhin geben würde, er ist eine Bereicherung des Studiums :) (Ramona Schilling, LAG)
  • also ich fand den nutzpflanzenkurs richtig klasse, da hat Botanik des erste mal richtig Spaß gemacht, weil man nicht einfach mit nem buch hingesetzt wurde, sondern man wirklich etwas dabei gelernt hat. am besten fand ich das auch die Betreuer des alles recht locker und gut rübergebracht haben.   ach ja und des bier war nat auch klasse, nur bissi wenig, drum war des mist ;) (Simon Berndt, LAG)
  • ich fand den kurs wirklich klasse,sehr informativ und abwechslungsreich.besonders gut hat mir das kleine heft gefallen mit dem ihr euch wirklich viel mühe gemacht habt.so kann man in zukunft nochmal nachschlagen und evtl sogar unterrichtsmaterialien rausnehmen. vielen dank für den tollen nachmittag! (Denise Pommer, LAG)
  • fand den kurs echt super. hat mir sehr gefallen, v.a. dass es nicht nur vorträge oder führungen waren, sondern dass wir an verschiedenen stationen selbst sachen ausprobieren durften. man hat also, so find ich, nochmal mehr dazugelernt und die dinge, die man vielleicht schon wieder ein bisschen vergessen hat, wieder ins gedächtnis gerufen. was nur bei den gegebene temperaturen ein wenig unangenehm war, war die führung durch das tropenhaus. aber gegen die hitze kann man halt nichts machen :) ein bisschen gemein find ich war die station mit dem vielen obst und gemüse. soviel gute sachen und düfte und nichts durfte man probieren. da lief einem ja das wasser im mund zusammen. sehr gemein :)) ansonsten finde ich nichts was iwie zu bemängeln wär. die exkursion hat mir auf jeden fall sehr viel spaß gemacht... würde sofort wieder mitmachen. (Theresa Zwack, LAG)
Biologie der Nutzpflanzen - © 2010-15 by biozeugs.de - letzte Änderung: 10.07.2015